Kann ich meinen Teilnehmern ein mehrsprachiges Erlebnis bieten?

Mit den Einstellungen für die primäre und sekundäre Veranstaltungssprache kann im Eventportal ein mehrsprachiges Erlebnis geboten werden. Im  Bereich Veranstaltungsdetails des Experience Managers finden Sie ein Kontrollkästchen mit der Bezeichnung "Eine weitere Sprache hinzufügen", falls Sie eine zweite Sprache für Ihre Veranstaltung benötigen.

Die Option "Primäre Veranstaltungssprache" legt die Standardsprache fest, in der das Eventportal angezeigt wird, wenn Teilnehmer zum ersten Mal darauf zugreifen. Die sekundäre Sprache wird als alternative Sprachoption zur Verfügung gestellt, die Teilnehmer im Bereich "Einstellungen" des Teilnehmer-Dashboards auswählen können. 

[video-to-gif output image]

Beachten Sie unbedingt, dass sich die Spracheinstellungen für Ihre primäre und sekundäre Option nur auf Texte auswirken, die direkt in den Event Space integriert sind. Das bedeutet, dass alle anpassbaren Textfelder im Vorfeld übersetzt werden müssen, damit diese für Ihre Teilnehmenden sichtbar sind.

Um ein echtes mehrsprachiges Erlebnis zu bieten, empfehlen wir, beim Hinzufügen von Titeln, Namen, Beschreibungen, Seiten, Feedback-Fragen usw. beide Sprachen zu verwenden. Die von den Teilnehmern festgelegten Spracheinstellungen werden nur in den nicht anpassbaren Bereichen des Event Spaces berücksichtigt, z. B. dem 'Menü'-Symbol, der Option 'App aktualisieren' im Menü usw. Der Inhalt, der im Experience Manager eingefügt wurde, wird nur in der von Ihnen angegebenen Sprache angezeigt und sollte daher beide Sprachoptionen enthalten. Wir empfehlen, einen Schrägstrich (/) einzufügen, um die Trennung der beiden Sprachoptionen zu erleichtern, z. B. "Titel / Titre" (DE/FR).